Heizleistungsbedarf

PDF erzeugen und anzeigen Text drucken

Informative Angaben* zu Ihrem Heizleistungsbedarf:

 

Wenn Sie sich  ausrechnen möchten, welchen Heizleistungsbedarf Sie benötigen und welche Energiekosten auf Sie zukommen, können Sie dies, wenn Sie auf "Berechnungstabelle Heizung EXCEL" im Info-Kasten oder direkt jetzt hier klicken.

Der individuelle Heizleistungsbedarf hängt von weiteren verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. Lage der Wohnung, des Hauses (Südseite, Nordseite, usw.)

Die Beheizung mit einer Infrarotheizung kann gegenüber der Nutzung herkömmlicher Heizsysteme bei richtiger Anwendung um ca. 30 - 60 % kostengünstiger sein, je nachdem ob man zuvor z. B. mit Öl, Gas, herkömmlichen Elektroheizungen oder Nachtspeicheröfen geheizt hat.

Nicht jede Infrarotheizung hat dieselbe Heizleistung. Unsere Infrarotheizungen der Marke Elbo-Therm heizen sehr schnell auf und spenden ausreichend Wärme, um eine kostengünstige Vollbeheizung zu verwirklichen. Als Zuheizung helfen sie in der Übergangszeit Energie zu sparen.

Es ist immer ratsam, die Auswahl der Heizungen und deren Leistung (Wattzahlen) etwas großzügiger auszuwählen. Das mindert eher den Verbrauch, da die Heizung sich schneller erwärmt. Gleichzeitig muß sie dann nicht ununterbrochen laufen, um die Zimmertemperatur zu erreichen, was die Lebensdauer natürlich erhöht! Raumthermostate mindern den Verbrauch um ca. 1/3tel, da der Verbrauch sich ausschließlich nach der Programmierung richtet!

Klicken Sie auf U-Wertberechnung und Sie können hier Ihren U-Wert genauer berechnen!

Sämtliche Werte müssen nicht zwangsläufig mit Ihrem tatsächlichen Heizleistungsbedarf übereinstimmen. In Räumen mit niedriger Deckenhöhe z. B. benötigt man weniger Watt, in Räumen mit höherer Deckenhöhe steigt der Heizleistungsbedarf etwas an. Vorteil einer Infrarotheizung ist hierbei, dass die Wärme nicht ununterbrochen nach oben steigt, wie bei herkömmlicher Heizmethode, sondern auch bei hohen Räumen die Temperatur  dank der Strahlungswärme im gesamten Raum gleichbleibend ist! Das mindert daher den Energieverbrauch um ein Vielfaches! Bei Ziegelbau und Porenbeton hält sich z. B. die Wärme auch in Altbauten länger, als beispielsweise bei Stahlbetonbauten oder Sandstein-Mauerwerk. Daher kann es sein, dass man hier auch ohne Isolierung etwas weniger Watt / m² benötigt. Im Bad geht man von den höheren Werten aus, da hier zeitweise mehr Wärme benötigt wird.



zurück